Warum klicken wir jeden Bericht von Sarah und Pietro an?

Sarah und Pietro… – die wohl am meisten angeklickten Schlagzeilen in den letzten Wochen. Doch warum klicken wir jeden Bericht von Sarah und Pietro an?

 

Sarah und Pietro noch voll verliebt.

Sarah und Pietro noch voll verliebt. Foto von Michael Schilling

Ob es ein Fotopost oder ein einfaches „Guten Morgen“ von Pietro ist – die Medien berichten darüber. Warum? Weil die Menschen das sehen, lesen und hören wollen. Sogar „seriösere“ Berichterstatter wie N24, NTV oder ZDF berichten über das junge DSDS-Paar. Die Medien scheinen erkannt zu haben, wie sehr sich die Menschen für dieses Paar interessieren. Doch warum? Warum interessieren wir uns so sehr für Sarah und Pietro? Was ist es, was uns neugierig macht?

Lombardi – Das Bilderbuch-Kennenlernen

An dieser Stelle wollen wir uns damit auseinander setzen, warum uns das Leben von Sarah und Pietro so mitreist, uns so trifft und uns so bewegt. Sarah und Pietro haben sich bei DSDS kennen gelernt. Ihr Kennenlernen wirkte wie ein „Bilderbuch-Kennenlernen“. Liebe auf den ersten Blick, große Gefühle, alle Augen nur auf das verliebte Paar gerichtet, der Segen von Dieter Bohlen… – wer wünscht sich das nicht? Die einzigartige Kulisse für dieses Bilderbuch-Kennenlernen: Die Malediven mit türkisfarbenem Wasser, weißen Stränden, Palmen und viel Sonne. Wir alle waren dabei. Wir alle haben es mitbekommen, wie sie sich immer näher kamen, der erste Kuss und dann das Highlight – der gemeinsame Auftritt beim Finale.

 

Grund an die wunderschöne und echte Liebe zu glauben

 

Als Pietro gewann, dachte jeder, dass die Liebe zerbrechen wird. Doch die junge Liebe hielt stand. Dieter Bohlen sponserte die Eheringe und wir alle durften bei der Hochzeit und ihren Vorbereitungen dabei sein. Sarah und Pietro gaben uns Hoffnung zu Träumen. Sie gaben uns Grund an die wunderschöne und echte Liebe zu glauben. Egal ob junge oder ältere Menschen– alle fühlten sie, wie schön es ist einen liebenden Partner zu haben. Mit Sarahs Schwangerschaft, wurde der ganzen Lovestory noch die Krone aufgesetzt – Aus dem Traumpaar wird eine glückliche Familie werden. Das DSDS Paar zeigte, dass es sich lohnt an Familie zu glauben. Sie lebten die Werte, die in unseren Ur-Instinkten verankert sind und standen gemeinsam für sie ein. Sie formten sich eine Familie als ihr wichtigstes Gut – und das obwohl sie beide direkt aus einem Metier kamen, bei dem es sonst nur um Showbiz und Geld geht.

 

 

Der romatische Traum nach Familie

Der Traum nach Familie wurde erfüllt und so stark gelebt, dass sie eine echte Vorbildrolle einnahmen – trotz ihres jungen Alters. Wir alle wollen Träume haben. Nein, wir brauchen sogar Träume um zu leben. Das zeigt, dass unser Wohlstand unser Leben zwar sichert, uns jedoch längst nicht glücklich macht. Zum Glücklich sein brauchen wir – neben Sicherheit – Liebe, Familie und Hoffnung. Wir suchen täglich nach Fotos, die Hoffnung ausstrahlen. Das zeigen auch die zahlreichen Doku-Soaps. Denn sie erschaffen eine Welt, in der wir gewisse Vorbilder finden, dessen Leben wir „miterleben“ können, auch wenn unser eigenes Leben von unseren geträumten Idealen noch weit entfernt zu sein scheint.

 

Zum Glücklich sein brauchen wir Liebe, Familie und Hoffnung.

 

Sarah und Pietro lebten für uns alle das „perfekte Leben“. In einer Welt voller Stress, Leistungsdruck und Hektik schafften es die Beiden sich als Familie in den Fokus zu setzen. Sie als Paar waren ein Team, eine Marke. Die Zuschauer liebten es die Beiden zu verfolgen. Sarah war schon vor Beginn der Show „Let’s Dance“ die Favorit-Kandidatin. Jeder wollte Sie sehen weil Sie uns erlaubte, ihr Leben als eine glückliche familiäre Ehefrau zu begleiten. Es hatte einen Hauch von „Romeo und Julia“ wie die beiden trotz gewisser Unterschiedlichkeiten alle Hindernisse überwunden und sich „trauten“. Ein so großes Glück – kaum zu fassen.

 

Doch dann, im Oktober 2016, die Trennung.

Niemand wollte es wahrhaben. Die Netzwerke waren überfüllt von Lombardi-Schlagzeilen.

Sarah Lombardi

Sarah Lombardi singt. Foto von Ailura

Es haben sich auch andere Paare getrennt doch diese gingen in den Oktober-Wochen komplett unter. Doch warum?
Weil wir nicht einsehen wollten, dass das beliebte Pärchen, dass unsere Herzen Jahre lang mit Hoffnung erfüllte, sich trennt und das aufgibt, was Sie ausgemacht hatte. Sarah wurde beschimpft und die Fans flehten die Beiden an, wieder zueinander zu finden. Wir schienen plötzlich den Traum verloren zu haben, dass endlose Liebe funktioniert. Jeden Tag sind die Medien mit negativen Schlagzeilen gefüllt, doch Sarah und Pietro schafften es, uns Mut zu machen. Nun war es vorbei. Wem kann man noch trauen? Lohnt es sich zu träumen? Lohnt es sich für die Liebe den Job, die eigenen Bedürfnisse aufzugeben? Sind die Urinstinkte und der Wunsch nach einem Traumpartner, einem Kind einer Familie letztlich doch nur eine irreale Wunschvorstellung?

 

Das Leben als eine große Chance oder ein großes Risiko sehen.

 

Die Antwort

Diese Frage können nur wir uns selbst beantworten. Denn ob wir das Leben als eine große Chance oder ein großes Risiko sehen, hängt einzig und allein von uns ab. Wir brauchen den Traum an das erfüllte Leben mit dem perfekten Partner und wir sollten unsere Träume trotz der negativen Schlagzeilen, trotz bitterer Enttäuschungen niemals aufgeben. Denn Träume geben uns einen Lebensgeist, den uns kein Geld der Welt, keine berufliche Stellung und kein Besitz geben kann. Auch Pietro betrachtet sein Haus als wertlos ohne seine Sarah.

 

Es ist wichtig, sich erstmal selbst zu finden, bevor man einen passenden Partner finden kann.

 

Wir sind erschaffen um zu lieben und geliebt zu werden. Es ist wichtig, sich erstmal selbst zu finden, bevor man einen passenden Partner finden kann. Die Hochzeit ist dann der feierliche Beginn und das gegenseitige Versprechen vor Gott für die Ewigkeit. Der Traumpartner kann unser Leben verschönern, er wird es bereichern und gemeinsam wird man mehr vom Leben haben. Wir gestalten das Leben miteinander und füreinander. Die Partnerschaft ist der einzige Bereich, wo nicht das eigene „Ich“ im Fokus steht. Und das tut gut. Es ist ein Geschenk des Lebens aufeinander zu achten, einander zu lieben und an einander zu glauben. Wichtig ist dabei stets aufeinander einzugehen, denn Mann und Frau sind von Natur aus unterschiedlich.

Egal wie es mit Sarah und Pietro weiter gehen wird. Wir alle sind Menschen und werden Höhen und Tiefen erleben. Doch die Partnerschaft bleibt für immer das Wertvollste, was man im Leben haben kann. Es lohnt sich dafür Kompromisse zu bilden und dafür zu kämpfen! Auch wenn es am Beispiel Lombardi gescheitert ist, solltet ihr diesen Traum beibehalten und verwirklichen. Ich garantiere euch, dass es sehr gut möglich ist 🙂

 

Was denkt ihr dazu? Glaubt ihr an den Traumpartner oder habt ihr ihn schon gefunden?  Schreibt uns eure Meinung unten in den Kommentaren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.