Kosten sparen als Student

Als Student hat man gewöhnlich nicht viel Geld. Mit ein paar kleinen Tricks und einer guten Planung kann man viel Geld sparen, sodass das man sein Studium finanziell gestemmt bekommt und auch eine Hochzeit während des Studiums durchaus möglich wird.

Konten und Kreditkarten

Kontoführungsgebühren zehren ganz unauffällig im Hintergrund eure Euros weg. Vor allem Konten von Banken, wie die Sparkasse, die viele Filialen haben sind oft teuer. Zeit für einen Wechsel! Und mit einem Wechsel kann man sogar noch Wechselprämien und Eröffnungsbonus absahnen.

  • 1822 Direct: kostenloses Girokonto mit Eröffnungsbonus
  • DKB: kostenlose Kreditkarte + kostenlos Bargeld im Ausland abheben

Vergleichsportale nutzen

Mit Hilfe von Vergleichsportalen behält man immer den Überblick über aktuelle Marktpreise und kauft zum günstigsten Preis. Kein Onlinekauf mehr ohne vorher den Preis noch auf einem Vergleichsportal gecheckt zu haben.

  • Check24: speziell zum Vergleich von Tarifen (DSL, Strom, …)
  • idealo.de: Preisvergleiche für Waren und Produkte

Online-Shops

Zwar fallen bei Online-Shops häufig Versandkosten an, doch wenn der Preis unschlagbar ist, macht es Sinn seine Ware Online einzukaufen.

  • Amazon.de: Auf Amazon findet man eigentlich alles. Als Student erhält man sogar die Amazon Prime Mitgliedschaft zum halben Preis. Mit ca. 35€ im Jahr spart man enorm an Versandkosten und erhält gratis Zugriff auf viele Videos der Prime Online-Videothek.
  • Rossmann: Mit Drogerie-Artikel
  • Doc Morris: Manchmal kann man sogar Medikamente online bestellen.
  • Shopapotheke: Auch eine Online-Apotheke

Lektüre für mehr (finanziellen) Erfolg

Auch während des Studiums sollte man das Investieren nicht vergessen. Doch häufig reicht das Geld ja kaum zum Leben. Bausparverträge, Sparpläne, etc können da nicht gefüllt werden. Das Studium ist daher die Zeit in sein eigenes Humankapital zu investieren. Hier ein paar sinnvolle Empfehlungen:

Urlaub

Natürlich muss man sich auch im Studium einen Urlaub gönnen. Auch Studenten müssen sich erholen. Sonst hat man einen Burn-Out noch bevor man richtig in der Arbeitswelt angekommen ist.

Eine sehr günstige Art des Urlaubes mit maximalem Spaßfaktor ist das Surfen. Man braucht letztlich nur ein Surfboard, einen Neoprenanzug und das Meer. Die besten Wellen gibt es in Portugal in der Gegend von Peniche. Magikvanilla ist eine klasse Surfschule dort mit super Angeboten! Surfs Up!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.